Dienstag, 30. Oktober 2007

Wer hat an der Weltzeituhr gedreht?

Um immer auf dem neuesten Stand des Projektes zu bleiben, gibt es jeden Tag um 9 Uhr Westküstenzeit ein Telefongespräch mit USA. Das ist ja bei acht Stunden Zeitverschiebung wenigstens recht stabil um 17 Uhr englischer Zeit.

Eigentlich. Denn irgendwie erschien das Telefonat diese Woche, und nur diese Woche, schon um 16 Uhr auf meinem Outlook-Kalender. Mal kurz in USA nachgefragt, aber da wurde nix an der 9 Uhr Westküstenzeit verändert. Große Verwirrung. - Hm, spinnt Outlook? Naja, ist ja von Microsoft, da könnte sowas ja schonmal passieren...

Nach einigem hin und her habe ich mal etwas eingehender mit dem Thema Sommerzeitumstellung beschäftigt. Und sie da, da findet sich auch gleich des Rätsels Lösung: Die Amis stellen ihre Uhren erst eine Woche später wieder auf normale Zeit um.

Also sind es sonst acht Stunden zwischen Seattle und London, nur diese eine Woche sieben. Aber wenn man dann diese Woche in Deutschland ist, sind es wegen der einen Stunde Zeitverschiebung zwischen Deutschland und England wieder acht. Aber nur diese Woche, sonst neun. Also ist das Telefonat diese Woche auch in Deutschland um 17 Uhr, obwohl es sonst immer um 18 Uhr wäre, weil es in Seattle ja um 9 ist. Ist doch eigentlich ganz einfach. :-D

1 Kommentare:

Anonymous Christian R meinte...

Oha XD Ich bin froh, wenn Ich die Zeitumstellung allein in Deutschland geregelt kriege - aber dann noch mit Zeitverschiebung UND Umstellung...das verwirrt mich!!
A propos Zeit - hast Du eigentlich eine Zeitvorgabe wann Du dein Projekt abgeschlossen haben musst?

11. November 2007 20:57  

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite